Blue Flower

Gesetzliche Betreuungen sind ein notwendiges Mittel, um Menschen zu unterstützen, die nicht in allen Bereichen des Lebens gut für sich selbst sorgen können.

Herzlich willkommen

Ein vom Gericht eingesetzter Betreuer hat nicht die Aufgabe, für den Betreuten den Alltag zu gestalten. Es geht vielmehr darum, einen Menschen bei Aufgaben zu vertreten, die er selber nicht bewältigen kann. Also bespielsweise im Kontakt mit Behörden oder Leistungsträgern für gerechte Behandlung zu sorgen. Weiter geht es darum, Menschen zu helfen, dass sie die richtige und bestmögliche Behandlung bei Medizinern und Kliniken bekommen. Und es geht auch darum, dass Menschen in würdiger Umgebung und so weit wie möglich nach ihren eigenen Wünschen in einer angemessenen Umgebung leben können.

Eines der wichtigsten Ziele ist es, dem Betreuten ein so weit wie möglich selbstbestimmtes Leben zu ermöglichen.

 

Kontakt aufnehmen

Wenn Sie Kontakt aufnehmen möchten, klicken Sie einfach auf das "Kontakt"-Feld im Menü über dem Bild. Dort finden Sie weitere Informationen und haben die Möglichkeit, über ein web-Formular eine Nachricht zu schreiben.

 

Eine neue Betreuung anregen

Wenn Sie sehen, dass ein Mensch mit den Aufgaben des eigenen Lebens überfordert ist, können Sie eine Betreuung anregen. Anlaufpunt ist das zuständige Amtsgericht. Sie können sich auch an die Betreuungsbehörde bei der StädteRegion Aachen wenden.

Die Adressen:

Amtsgericht Aachen, Adalbertsteinweg 92, 52070 Aachen (für Aachen, Alsdorf, Würselen, Herzogenrath und Baesweiler)

Amtsgericht Eschweiler, Peter-Paul-Str 1, 52249 Eschweiler (für Stolberg und Eschweiler)

Amtsgericht Monschau, Lauffenstr  (für Roetgen, Simmerath und Monschau)

Amtsgericht Geilenkirchen, Konrad-Adenauer-Str 225, 52511 Geilenkirchen (für den südlichen Kreis Heinsberg)

Betreuungsbehörde StädteRegion, Zollernstr 10, 52070 Aachen

Ausfürliche juristische Informationen und hilfreiche Formulare zur Betreuung finden Sie unter www.betreuung.nrw.de/